Sommerfreizeit

 Pack die Badehose ein" –

ein Projekt im Rahmen von Mach-Dich-Stark, einer Initiative für Kinder im Südwesten

Die Caritas Schwarzwald-Alb-Donau ist Teil der Mach-Dich-Stark-Bewegung, einer Initiative, die vom Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart ins Leben gerufen wurde. Im Rahmen dieser Initiative verfolgen wir das Ziel, die Interessen aller Kinder und Jugendlichen wahrzunehmen, ihnen Gehör zu verschaffen und dazu beizutragen, Entwicklung und Teilhabe für junge Menschen gleichberechtigt zu ermöglichen.  Für diese wichtige und grundlegende Aufgabe möchten wir ein kreatives, schlagfertiges und dynamisches Netzwerk mit geneigten Akteuren aus Zivilgesellschaft, den Wohlfahrtsverbänden, der Wirtschaft und Politik schmieden. Zusammen mit unseren Partnern möchten wir uns für gleichberechtigte Teilhabe- und Entwicklungschancen aller Kinder und Jugendliche in unserer Region einsetzen. Ein besonderes Augenmerk unserer Arbeit liegt auch darauf, gerade Kindern und Jugendlichen, die in chronischer und manifester Armut leben müssen, ein gelingendes Aufwachsen zu er-möglichen, und diese dabei zu unterstützen, ihr Grundrecht auf Entfaltungsräume und – möglichkeiten (UN-Kinderrechtskonvention) zu verwirklichen.

„Pack die Badehose ein“ – ein Kooperationsprojekt mit dem Kath. Jugendreferat/BDKJ-Dekanatsstelle Balingen

Infolge des einschneidenden wirtschaftlichen Strukturwandels im Raum Albstadt der letzten Jahrzehnte (Abwanderung der Textilindustrie) und der Folgeerscheinungen daraus (höhere Arbeitslosenquote, geringer Mietspiegel etc.) leben heute in Albstadt (relativ) viele einkommensschwache Familien.
Aus den sozialen Beratungsdiensten des Caritas erfahren wir tagtäglich, dass viele Kinder und Jugendliche dieser einkommensschwachen Haushalte (Hartz-IV; Alleinerziehende etc.) oft in latenter oder manifester Armut leben müssen. Gegenüber Kinder und Jugendlichen aus normal- oder bessersituierten Familien weisen die Kinder und Jugendlichen oft geringere Entwicklungschancen in folgenden 5 Bereichen auf, die jedoch für die persönliche, soziale und berufliche Entwicklung eine wichtige Rolle spielen:

  •  In der körperlichen Entwicklung und der Gesundheit
  •      In der sozialen Entwicklung (soziale Kompetenzen und soziale Netzwerke)
  •  Im Bereich der Freizeit-/Feriengestaltung (geringer kulturelle Teilhabechancen)
  •  Im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung (Selbstachtung und Selbstwert)
  •  Im Bereich der kognitiven Entwicklung (Bildung und Lernen) 

So zeigen sich Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien gerade in den   Gestaltungs- und Finanzierungspielräumen von Ferien und Freizeit (kulturelle Teilhabe) stark begrenzt. Deshalb bieten Caritas und das kath. Jugendreferat Balingen seit 2016 jährlich eine einwöchige Sommerfreizeit für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9-15 Jahre an. Dabei legen wir einen großen Wert darauf, dass alle interessierten Kinder und Jugendliche, gleich welcher Herkunft und unabhängig vom finanziellen Handlungsspielraum der Eltern,  die  Möglichkeit haben, daran teilzunehmen. Das wird dadurch möglich, dass wir die Teilnehmerbeiträge aufgrund großzügiger finanzieller Unterstützung regionaler Partner sehr gering halten können. Unsere Sommerfreizeit wird dadurch „offen“ und „inklusiv“, statt exklusiv: in diesen treffen verschiedenste Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichsten Milieus und Lebenswelten aus der Region Albstadt und Balingen aufeinander, wodurch bewusst Begegnungsmöglichkeiten zum Kennenlernen des „Fremden“ und „Neuen“ geschaffen und gemeinsam erlebt werden. Gegenseitiges soziales Lernen und der Abbau von Vorurteilen stehen dabei im Mittelpunkt.

Sommerfreizeit 5

Durch die Kooperation mit dem kath. Jugendreferat/BDKJ-Dekanatsstelle Balingen ergeben sich für dieses Projekt wertvolle Synergieeffekte. Einerseits verfügt das kath. Jugendreferat über langjährige und profunde Erfahrungswerte in der Kinder– und Jugendarbeit, andererseits bringt die Caritas als Fachverband der freien Wohlfahrtspflege ein geschärftes Wissen zum Thema Armut (und ihren Folgen) und entsprechende sozialpädagogische Handlungs- und Interventionsansätze mit, die Ursachen und Folgen von Armut zu bekämpfen.
In den Sommerfreizeiten stellen junge Erwachsene aus der kirchlichen Jugendarbeit ihre Erfahrungen und Kenntnisse aus der Kinder- und Jugendarbeit ehrenamtlich zur Verfügung. Durch eine Gruppenleiterausbildung werden diese im Vorfeld einschlägig für das Projekt geschult und bei der Durchführung durch eine hauptamtliche Jugendreferentin fachlich angeleitet und unterstützt.  

Um die Sommerfreizeit auch in den kommenden Jahren anbieten und weiterentwickeln zu können, sind wir weiterhin auf starke Partner, Zuschüsse und Spenden angewiesen.
Wir freuen uns, dass unser Projekt „Pack die Badehose ein“  2016 mit dem Innovationspreis der Jugendstiftung „Just“ der Diözese Rottenburg-Stuttgart ausgezeichnet wurde. 

Ansprechpartner:

Mach Dich stark

Caritas Schwarzwald-Alb-Donau

Andreas Budisky, Leiter Soziale Projekte
Bühlstraße 13, 72458 Albstadt
Tel: 07431 8299780

Katholisches Jugendreferat/ BDKJ-Dekanatsstelle

Esther Hofele
Dekanatsjugendreferentin
Heilig Geist-Kirchplatz 5, 72336 Balingen
Tel: 07433 9011023

Caritas Logo

BDKJ