Vom Märchenschloss gehts in die Nebelhöhle

Dort besichtigen sie das gleichnamige Schloss, das auch als "Märchenschloss Württembergs" bezeichnet wird. Nach einer Führung ging es zu Fuß zur vier Kilometer entfernten Nebelhöhle – eine der schönsten und größten Tropfsteinhöhle der Schwäbischen Alb –, die im Anschluss an die Mittagspause besichtigt wurde. Bei Kaffee, Kuchen oder Eiskaffee klang der kurzweilige Tag mit anregenden Gesprächen und zufriedenen Gesichtern aus.

Märchenschloss

Foto: Tulke